Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

Diving World Mauritius

 

Diving World Mauritius

Diving World Ltd ist eine private mauritische Firma, die PADI 5 Star Dive Schools betreibt. Seit 1993 hat das Unternehmen sich den Ruf aufgebaut, einer der führende Tauchanbieter auf der Insel zu sein. Um das Wohl der Taucher und Guides kümmern sich seit vielen Jahren Christelle und Francois Besson. Selber leidenschaftliche Taucher und Unterwasser-Fotografen, kennen Sie nahezu jede Koralle und warten mit vielen Tips und überraschenden Entdeckungen auf.

Lage

Diving World betreibt Tauchschulen im Norden, Westen und im Südosten von Mauritius. Im Norden befinden sich die Tauchschulen im Mauricia und Canonnier Beachcomber Resort & Spa, im Westen im Victoria Beachcomber und im Südosten im Shandrani Beachcomber Resort & Spa.

Ausstattung und Angebot

Die Ausrüstung der Tauchbasis entspricht den europäischen Standards. Sie ist mit folgendem Equipment ausgestattet:
Tauchboote: Jede Tauchschule hat ihr eigenes Boot mit offenem Deck. Diese Boote sind mit zwei Außenbordmotoren, Tankvorrichtungen und Tauchleitern, sowie einem Hardtop ausgestattet, um Schatten zu spenden. Für Notfälle haben die Boote ein Telefon sowie DAN-Sauerstoff-Kits an Bord.
Kompressor: Jedes Tauchcenter verwendet einen Bauer Kompressor, der gut gewartet wird. Die Filter werden häufig ausgetauscht, um saubere, reine, trockene Luft zu gewährleisten.
Tauchflaschen: In allen Tauchbasen werden Stahlflaschen von 10 Liter, über 12 Liter bis 15 Liter bereitgestellt. Tauchflaschen sind mit K-Ventilen ausgestattet, die für DIN- und internationale Regler geeignet sind. Jeder Zylinder wird visuell überprüft und hydrostatisch getestet, um die internationalen Sicherheitsstandards zu erfüllen.
Tauchausrüstung: Die Basen sind mit Scubapro und Cressi Regulatoren und BCDs ausgestattet. Diese werden jährlich gewartet, um die Sicherheit und den Komfort der Taucher zu gewährleisten
Neoprenanzüge gibt es als 2,5mm Shortys für den Sommer und 5mm Full Suits für den Winter. Es gibt eine große eine Auswahl an Neoprenanzügen, die für jede Körperform und Größe geeignet sind. Auch wird eine große Auswahl an offenen und geschlossenen Flossen, sowie Masken für fast jede Gesichtsform bereitgestellt.

Tauchausbildung

Bei Diving World können Sie vom Schnuppertauchgang bis zum Divemaster alle PADI Ausbildungsstufen durchlaufen.

Tauchbetrieb

In allen Diving World Tauchbasen findet der erste Tauchgang des Tages um 9:00 Uhr statt. Der zweite Tauchgang startet um 11:00 Uhr und wenn es das Wetter erlaubt, wird ein dritter Tauchgang um 13:30 Uhr geplant. Auf Anfrage werden ebenfalls Nachttauchgänge durchgeführt. Die Tauchplätze sind 5 bis 20 Minuten mit dem Boot entfernt und bieten eine gute Auswahl an Tauchtiefen, abhängig von der Erfahrungsstufe der Taucher. Getaucht wird in kleinen Gruppen in denen ein Tauchguide mit maximal 6 Tauchern abtaucht. Dies garantiert einen herrlich entspannten Tauchgang und der Guide kann sich nicht nur auf seine Taucher, sondern auch auf die Unterwasserwelt konzentrieren und so manchen gut getarnten Meeresbewohner entdecken.

Tauchgebiet

Mit einer idealen Temperatur das ganze Jahr hindurch, Gewässern, die Schätze für immerwährende Erinnerungen beherbergen, Lagunen, die sich bis zu den Korallenriffen, Pässen, Außenriffen, Drop-offs oder Schiffswracks erstrecken, bietet Mauritius mehrere Tauchmöglichkeiten für Anfänger und erfahrene Taucher.
Es gibt zahllose gute Gründe, warum Sie in Mauritius tauchen sollten. Einer der bemerkenswertesten ist die Nähe der Tauchplätze, die Sie zwischen 5-20 Minuten Bootsfahrt erreichen können. Auf Mauritius sind Tauchplätze alles andere als verstopft. Aus Gründen des Umweltschutzes sind Boote nicht verankert und mit nur ein paar Tauchgruppen an den verschiedenen Standorten werden Sie eine faszinierende Entdeckung dieser Welt erleben. Jede Region hat ihre ganz eigenen Eigenschaften und Vorzüge.
Der Norden und Westen bieten eine reiche und interessante Auswahl an Taucherlebnissen ab 13 Metern Tiefe, mit farbenfroher, wimmelnder Fauna und absichtlich versunkenen Schiffen, um künstliche Riffe zu schaffen. Dieser Teil der Insel bietet das ganze Jahr über ausgezeichnete Tauchbedingungen.

Auswahl Tauchplätze

Aquarium (14 m): Der perfekte Tauchgang für Unterwasserfotografen auf der Suche nach seichtem Wasser mit einer guten Lichtquelle. Der Meeresboden besteht aus Sand und Korallen und beherbergt eine dichte und vielfältige Fauna: Kleine Muränen, Torpedorochen, Engel-, Feuerfische oder Drückerfische.
Pereybere (13 m): Auf diesem weißen sandigen Meeresboden strahlt das Licht auf kleine Riffe, die hier und da verstreut sind. Die Stätte wurde nach den zahlreichen Muränenarten benannt, die auf kleinstem Gebiet gefunden werden können. Die reiche Fauna beherbergt einige seltene und endemische Fischarten. Ein sehr empfehlenswerter Spot für Fotografen oder für Auffrischungstauchgänge.

Wahle Rocks - Roches Baleine (26-38 m): Dieser Tauchspot für erfahrene Taucher wird Sie durch verschiedene Tiefen führen. Whale Rocks bietet eine außergewöhnliche Vielfalt an Riffleben innerhalb der 20 m Zone. Wenn Sie den Papageienfisch, die Lippfische und den Clownfisch verlassen, stoßen Sie auf große Zackenbarsche, riesige Leopardenmuränen oder Kugelfische, die normalerweise in diesen größeren Tiefen leben. Im Sommer ist es manchmal auch möglich große Arten wie Marline oder Haie zu treffen.
Cater (9-22 m): Die obere Plattform dieses Abstiegs fällt von einem Plateau zum anderen, mit großen Felsen und Schulen von Füsilieren, die neben anderen Arten von Rifffischen herumtollen. Große Gruppen von Platax, Barrakudas und Großaugen-Trevallies können dort sehr häufig gesehen werden, abgesehen von dem gelegentlichen Besuch eines Hais auf der Suche nach seiner Nahrung inmitten der Korallen.
Holt Rock (16-25 m): Hier besteht die Landschaft aus Korallen, die riesige Granitfelsen umgeben. Dies ist eine ideale Umgebung, die Verstecke für den Titan-Drückerfische bietet, der Sie willkommen heißen wird, sobald Sie ins Wasser kommen, neben den Lippfischen, Papageienfischen, Clownfischen, Schnapperfischen, Nacktschnecken aller Größen und Farben und Pracht Gorgonien.
Lost Anchor (24-30 m): Grüne Korallen beherrschen die drei Gipfel dieser Stätte. Ein imposanter, mit Korallen besetzter Anker ruht auf der zentralen Anhöhe über einer kleinen Höhle mit Gorgonien. Während des Tauchgangs ist es nicht ungewöhnlich, Steinfische, Skorpionfische, Kugelfische oder sogar Hummer zu finden.

Wracks

Tawariq (15-25 m): Dies ist das neuestes Wrack im Norden, welches am 27. August 2016 versenkt wurde. Das alte japanische Fischereifahrzeug ist 46 Meter lang und ist an seiner Backbordseite zur Ruhe gekommen. Da es sehr nahe am Riff liegt, hat es bereits eine große Population von Schnappern und Goatfischen angezogen. Sie werden auch viele Arten von Jungfischen finden, die sich vor der Strömung und den Wellen verstecken. Die Oberseite des Wracks liegt in 15 Meter Tiefe, was es ideal für Anfänger und erfahrene Taucher gleichermaßen macht.
Stella Maru (17-25 m): Das Stella Maru Wrack ist ein ehemaliges japanisches Fischerboot, das 1987 bewusst versenkt wurde, um ein künstliches Riff zu schaffen. Direkt gegenüber von Trou-aux-Biches liegt der Trawler auf einem sandigen Grund und beherbergt Schulen von blauen Drückerfischen. Neben diesen haben auch zwei freundliche javanische Muränen, Steinfische, Skorpionfische, Kraken, Nacktschnecken, Muscheln und eine recht reiche Meeresfauna Zuflucht inmitten des Wracks gefunden. Ein Tauchplatz, der immer wieder gerne erkundet wird.
Emily & Waterlily (25 m): Diese beiden Schiffe, die 1981 und 1982 gesunken sind, beherbergen heute eine reiche Fauna, die Taucher begeistern wird. Die Wracks liegen auf einem breiten sandigen Grund, wo das Licht besonders schön ist. Doktorfische, rote Krabben, Muscheln, Gelbmaul-Muränen und Schulen von Kaiserspinnen können hier gefunden werden.

Auswahl Tauchplätze Südost-Seite

Blue Bay Marinepark: Die Gesamtfläche des Marineparks beträgt 353 Hektar; er umfasst die Lagune und erstreckt sich etwa einen Kilometer seewärts vom Riffkamm. Die Tiefe reicht von 2 bis 12 Metern, mit kristallklarem Wasser und guter Sicht, die Tauchbedingungen sind ideal für Anfänger. Sie haben eine großartige Aussicht auf das Riff, Fische und eine große Auswahl an Korallen (es gibt mehr als 50 verschiedene Korallenarten im Park!). Der Blue Bay Marine Park beherbergt Mangroven, Algen, Seegras, Korallen und andere Meeresorganismen. Es gibt auch eine große Vielfalt an Fischarten, darunter Damselfish, Doktorfische, Schmetterlingsfische, sowie kleine Seenadeln und große Trompetenfische.

Colorado (20-40 m): Dieser Tauchgang führt Sie entlang eines Abhangs, der sukzessive den Eindruck einer Schlucht erweckt, eines Amphitheaters mit seinem Schornstein und schließlich eines langen Tunnels mit einer Fülle von Hummern. Die Landschaft ist atemberaubend: Die Gewölbe sind mit rosa Gorgonien und Korallen geschmückt und Papageienfische, Doktorfische und Einhornfische sind oft in der Nähe der hohen Steinmauern zu sehen. Große Raubfische wie Wahoos, Thunfische oder Barrakudas werden häufig dort gesichtet. Ein spektakuläres Taucherlebnis.
Lobster Cave (18-25 m): Eine reiche und farbenfrohe Fauna mit riesigen Felsen, die mit Korallen, Schwämmen und anderen Weichkorallen gesäumt sind, verteilt sich auf dem Meeresboden. In der Mitte wurde eine tiefe Höhle von einer Gruppe von Hummern kolonisiert. Wenn Sie tiefer gehen, öffnet sich ein langer und ziemlich breiter Tunnel vor Ihnen. Auf jeden Fall ein unterhaltsamer Tauchgang!
Sirius Wrack (18-22 m): Tauchen auf dem Gelände dieses Schiffes mit einer glorreichen Vergangenheit ist ein wahres Vergnügen. Der Hauptteil des Wracks liegt 18 Meter über dem Meeresboden. 19 miteinander verwobene Kanonen, ein Eichenrahmen, Nieten und Kanonenkugeln sorgen für eine einzigartige Szenerie. Diese Unterwasserlandschaft bringt Sie manchmal 196 Jahre zurück in die Vergangenheit, mit Erinnerungen an den Geruch von Schießpulver überall und Visionen von Flammen, die aus diesen dampfenden Kanonen kommen. Weiter nördlich liegt das Heck des Schiffes, rund 24 Meter tief. Während des Auftauchens entlang der Untiefe kann eine große Vielfalt von Korallen bei einem Dekompressionsstopp bei 3 Metern beobachtet werden. Der einzige Nachteil dieser Seite ist manchmal die eingeschränkte Sicht aufgrund der Lage des Standorts an der Mündung eines Flusses.
Roche Zozo (18-40 m): Eine Anordnung von felsigen Gipfeln, Schluchten, Tunneln und Höhlen, bedeckt mit rosa Korallen und Gorgonien. Der Tauchplatz selbst verdient mehr Bedeutung als die Fauna, die dort zu finden ist, wie Schildkröten oder kleine Haie. Eine schöne Reise, bei der die Sicherheit wegen der dort herrschenden starken Strömung dennoch im Vordergrund steht. In der Tat kann man schnell von der Schönheit des Ortes verzaubert sein, und deshalb ist es wichtig, den Tiefenmesser im Auge zu behalten.

Sicherheit

Zur Sicherheit der Taucher, gibt es sowohl auf den Booten als auch im Divecenter Erste-Hilfe-Koffer und Sauerstoff. Alle Tauchlehrer und Guides werden regelmäßig in Erster Hilfe geschult. Aus Sicherheitsgründen sind keine Dekompressionstauchgänge erlaubt.

 

Preise Diving World Mauritius

 

Leistung:

Preis mit eigener Ausrüstung
/ mit Leihausrüstung

1 Tauchgang

39 € / 49 €

5 Tauchgänge

183 € / 220 €

10 Tauchgänge

341 € / 390 €

20 Tauchgänge

610 € / 732 €

DSD

73 €

OWD

415 €

e-learning OWD

293 €

AOWD

341 €

e-learning AOWD

220 €

Rescue

488 €

Aufpreise:

 

Nachttauchgang

12 €

Zertifizierungsgebühr

29 €

 

Bildmaterial: © Chris Besson@Diving World

  Jetzt buchen!