Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

Argo

 

Argo - Cocos Island - Costa Rica

Die Argo ist eine gelungene Mischung aus Arbeitsschiff und Luxusyacht. Sie wurde 2008 komplett neu gestaltet und umgebaut, um in neun geräumigen, gut ausgestatteten Kabinen bis zu 18 anspruchsvolle Gäste zu verwöhnen. Die Argo ist ein 40 Meter langes und 8 Meter breites Schiff und Mutterschiff des DeepSee-Tauchboots. Die 14 erfahrenen Crewmitglieder kümmern sich um das Schiff und die Bedürfnisse der Gäste. Eine gemütliche und stilvolle Lounge, ein Essbereich und eine Sonnenterrasse laden zum gemütlichen Beisammensein ein. Das Ambiente wird durch originelle Kunstwerke ergänzt. Dank der gut ausgestatteten Küche können die Chefköche des Schiffs frische Vier-Sterne-Küche auf internationaler Ebene zubereiten.

Ausstattung

Der Essbereich der Argo ist gemütlich mit zwei langen Tischen für je sechs Personen, einem Tisch für vier Personen und einem kleinen Tisch für zwei Personen ausgestattet. Lustige und anregende Gespräche während der Mahlzeiten sind hier garantiert.
Der Salon ist sehr geräumig und mit bequemen Sitzgelegenheiten ausgestattet; er wird zwischen den Tauchgängen und am Abend zum Treffpunkt der Taucher. Es gibt eine Vielzahl von abendlichen Unterhaltungsangeboten, darunter Diashows, DVDs, Spiele und mehr. Gerne können Sie Ihre eigenen DVDs mitbringen. Der kleine Kühlschrank im Salon wird ständig nachgefüllt. Er enthält alkoholfreie Getränke, Bier und Eis. Etwas zu Essen ist natürlich immer in Reichweite.
An Bord befinden sich 20 persönliche Kamera-Schließfächer. Ebenso sind zahlreiche Steckdosen mit 110 und 220 Volt zum Laden von Batterien, Blitzgeräten und anderer Elektronik in Ihrem persönlichen Schließfach und auch über der Kamerabank vorhanden.
Weiterhin gibt es an Bord ein separates Zimmer, welches über komfortable Sitzgelegenheiten und eine Bibliothek in einem entspannten und privaten Ambiente verfügt. Zu Ihrer Unterhaltung stehen ein Fernseher, Videorecorder, DVDs und einen PC zur Verfügung. Hier können Sie auch Ihre Videos und Digitalfotos anschauen und bearbeiten. Weiterhin dient dieses Zimmer auch zu Unterrichtszwecken.
Das große und geräumige Sonnendeck lädt zum Entspannen zwischen den Tauchgängen ein. Auch das Beobachten und Fotografieren des Sonnenuntergangs ist von hier spektakulär. Gerne wird das Sonnendeck auch für lustige und romantische Grillabende genutzt.
An Bord befinden sich komplette Standard-Tauchausrüstungen (bitte anmelden bei Bedarf), Rebreather-Einrichtungen (eigener Rebreather notwendig, bitte anmelden), sowie Zero-Speed-Stabilisatoren. Drei leistungsstarke 7,5 m lange Pangas (Beiboote) dienen als Tender-Boote, die Taucher an abgelegenen Tauchplätzen absetzen und auch wieder einsammeln, sowie Schiff-zu-Land-Transfers durchführen. Alle Pangas werden von 4-Takt-115-PS-Twin-Outboard-Motoren angetrieben, die Sie schnell an jeden Tauchplatz innerhalb eines sicheren Radius der Argo bringen können. Sie sind außerdem mit UKW-Funkgeräten, Echolot und tragbarem GPS ausgestattet.

Das Tauchdeck ist perfekt konzipiert. Jeder Taucher verfügt an seinem Platz über eine Box für das Equipment und Zubehör. Im Trockenbereich des Tauchdecks gibt es für jeden Taucher nochmals ein Trockenfach für Handtücher, Bademäntel, Kameras oder anderes Zubehör, welchen nicht nass werden darf. Im hinteren Bereich des Tauchdecks befindet sich die Plattform für das DeepSee-Tauchboot. Für alle, die schon immer davon geträumt haben, in größere Tiefen vorzudringen, kann dieser Traum nun wahr werden. Seit 2006 besitzt die Undersea Hunter Gruppe das Tiefsee U-Boot DeepSee. Dieses speziell angefertigte U-Boot ist in der Lage auf bis zu 457 Meter hinab zu tauchen. Konzipiert ist es für einen Piloten und zwei Passagiere. Mit seiner 360 Grad Glaskuppel aus 4 cm dickem Plexiglas ist es hervorragend für Wissenschaftler als auch Fotografen und Videografen geeignet. Normalerweise befindet sich das U-Boot an Bord der Argo. Wenn diese aber zeitgleich mit der Sea Hunter bei Cocos liegt, ist es den Passagieren der Sea Hunter ebenfalls möglich, einen Tauchgang zu unternehmen. Die Vorausbuchung der DeepSee ist ratsam, da die Nachfrage sehr hoch ist.

Unterkunft/Kabinen

Kabine 1, 2 und 4: Doppelkabinen im Unterdeck mit zwei Einzelbetten.
Kabine 3, 5 und 6: Doppelkabinen im Unterdeck mit einem Queensize-Bett und optionalem weiteren Bett, welches darüber liegt.
Kabine 7 und 8: Doppelkabinen auf dem Oberdeck mit einem Queensize-Bett und optionalem weiteren Bett, welches darüber liegt. Da die Kabinen 7 und 8 auf dem Oberdeck liegen, sind sie mit großen Fenstern ausgestattet.

Alle Kabinen bieten Regale, Schubladen und Möglichkeiten zum Aufhängen von Kleidung, einen Schreibtisch und einen Stuhl, ein luxuriöses, privates Badezimmer mit Granit-Ablagen, asugestattet mit 110-Volt-Steckdosen, die für Ihre elektronischen Geräte geeignet sind. Diese Kabinen verfügen über ein eigenes Thermostat zur Steuerung der Klimaanlage und Bullaugen.
Es gibt ein Satellitentelefon für Auslandsgespräche und einen Flachbildfernseher mit DVD-Player. Jede Kabine auf Argo verzaubert mit handgemalten Kunstwerken von Carlos Hiller.

Eignerkabine: Doppelkabine auf dem Oberdeck mit einem Queensize-Bett. Diese Kabine bietet Regale, Schubladen und Möglichkeiten zum Aufhängen von Kleidung, einen Schreibtisch und einen Stuhl, ein luxuriöses, privates Badezimmer mit Granit-Ablagen, die mit 110-Volt-Steckdosen ausgestattet sind, welche für Ihre elektronischen Geräte geeignet sind. Die Kabine verfügt über einen eigenen Thermostat zur Steuerung der Klimaanlage und ist mit großen Fenstern ausgestattet. Es gibt ein Satellitentelefon für Auslandsgespräche und einen Flachbildfernseher mit DVD-Player.

Verpflegung

Die Speisekarte an Bord bietet köstliche Kombinationen aus amerikanischer und lokaler Küche. Die Mahlzeiten sind abwechslungsreich, reichhaltig und ausgewogen. Es gibt frische tropische Früchte, Salate, Fisch, Huhn, Rindfleisch und vieles mehr. Die hervorragenden Köche der Argo zaubern auf hoher See die tollsten Speisen mit viel Liebe auf Ihren Teller! Bitte teilen Sie uns besondere Ernährungsbedürfnisse oder -wünsche mit.

Tauchbetrieb

Bei Cocos Island angekommen, können täglich 3-4 Tauchgänge durchgeführt werden. Die Tauchgänge werden, bis auf wenige Ausnahmen, von den Beibooten (Pangas) gestartet. Die Tauchguides geben im Vorfeld ein ausführliches Briefing und sind auch bei allen Tauchgängen mit im Wasser. Normalerweise werden die Taucher in zwei Gruppen aufgeteilt und betauchen verschiedene Tauchplätze, sodass nie mehr als 10 Taucher an einem Tauchplatz im Wasser sind. Die Tauchplätze wechseln dann beim nächsten Tauchgang, sodass jeder jeden Tauchplatz betaucht. Wenn der selbe Platz von beiden Gruppen betaucht wird, geschieht dies zeitversetzt, um nicht alle Taucher gleichzeitig im Wasser zu haben. Die Guides sind zwar mit im Wasser und schauen nach ihren Tauchern, aber bei Cocos Island wird selbstständiges Tauchen im Buddy Team erwartet. Daher sind diese Tauchsafaris nur für erfahrene Taucher zu empfehlen. Nachttauchgänge sind auf Cocos Island sehr speziell, da sich zum Teil hunderte Haie unter den Tauchern tummeln. Da diese bei ihren nächtlichen Beutezügen von den Tauchlampen angestachelt werden und so Korallen durch die heftige Jagd in Mitleidenschaft gezogen werden können, ist die Anzahl von Nachttauchgängen auf drei pro Safari limitiert.

Tauchgebiet

Cocos Island ist eines der spektakulärsten Großfisch-Tauchgebiete der Welt! Die Tauchplätze um die geschützte Insel warten mit enormen Fischreichtum auf. Die riesige Putzerstation, die Cocos darstellt, zieht pelagische Fische aus dem offenen Meer an - und das in Massen!
Gigantischen Makrelenschwärme, Schnapperschulen, Stechrochenschulen, hunderte Weißpitzenriffhaie, Galapagoshaie, Seidenhaie, Tigerhaie und Hammerhaie sieht man fast bei jedem Tauchgang. Oft geben sich auch Mantas, Walhaie und Orcas die Ehre. Aber auch Fans von etwas kleineren Tieren kommen auf ihre Kosten; Anglerfische, Hummer und der Cocos Batfisch (endemisch!) sind hier zu finden.
Da die meisten Tauchplätze um Cocos tief betaucht werden, sind Nitrox und Tieftaucherfahrung hier ein Muss! Auch sind die Tauchplätze aufgrund ihrer Lage im offenen Meer oft sehr strömungsreich. Belohnt wird man dafür mit atemberaubenden Tauchgängen, die man nie wieder vergisst.
Auswahl Tauchplätze
Manuelita Coral Garden - Tiefe: 6 - 21 m. Meistens der erste Cocos-Tauchgang zum Eingewöhnen und einer der Favoriten vieler Gäste ist die Insel Manuelita, ausgerichtet auf das ruhige Wasser der Chatham Bay. Der gut geschützte Tauchplatz ist einer der weniger strömungsreichen. In diesen ruhigen Bedingungen erwartet die Taucher ein schöner, flacher Korallengarten in einer Tiefe von 6 – 21 Metern.
Unzählige Fische, Aale, Hummer und viele andere Lebewesen sind Bewohner des Hartkorallenriffs und des angrenzenden Sandhangs. Große Fische sind häufige Besucher an diesem Ort, darunter Hammerhaie, Schwarzspitzenhaie, Weißspitzenhaie und zahlreiche Marmorrochen, Mantarochen, Adlerrochen, Schildkröten und Tigerhaie. Hier finden auch die außergewöhnlich spektakulären Nachttauchgänge statt - Hunderte Weißspitzenriffhaie jagen im Schein der Taucherlampen.

Manuelita Outside - Tiefe: 18 - 39 m. Mehrere Putzerstationen sind die Hauptattraktion der Außenseite von Manuelita. Ein steil abfallender Abhang bietet riesige Felsbrocken, hinter denen sich die Taucher verstecken können, um zu sehen, wie die Hammerhaie von den Kaiserfischen, die hier die Putzerfische sind, gereinigt werden. Weiterhin tauchen regelmäßig Tigerhaie, Stechrochen, Weiß- und Schwarzspitzen-Riffhaie, Mantas, Walhaie und Adlerrochen auf.
Dirty Rock - Tiefe: 6 - 39 m. Dirty Rock ist einer der Hauptgründe, warum Taucher nach Cocos kommen. Eine der spektakulärsten Felsformationen von Cocos Island, an der die unterschiedlichsten Kreaturen für absolut spektakuläre Tauchgänge sorgen. Beobachten kann man gigantische Makrelenschulen, Hammerhaie, Weiß- und Schwarzspitzen-Riffhaie, Marmorrochen, Adlerrochen, Mobularochen, Schildkröten, Delfine und Walhaie.

Punta Maria - Tiefe: 24 - 36 m. Punta Maria ist ein Seeberg, der sich aus einer tiefen Sandfläche auf bis zu 27 Meter auf dem Hauptfelsen erhebt und zwei Zinnen hat, die 20 und 22 Meter unter die Oberfläche reichen und nur besucht werden können, wenn die Strömung dies zulässt. Punta Maria verfügt über eine Putzerstation für Hammerhaie sowie Galapagoshaie. Hier entstehen oft die Filmaufnahmen der riesigen Hammerhaischulen von Cocos. Natürlich gibt es auch hier noch mehr zu sehen: Weißspitzenriffhaie, Schwarzspitzenriffhaie, Marmorrochen, Kraken und Hummer.

Bajo Alcyone - Tiefe: 27 - 36 m. Dieser legendäre Meeresberg ist wahrscheinlich einer der unglaublichsten Tauchplätze der Welt. Keine Worte können beschreiben, was Sie bei Alcyone sehen werden, deshalb versuchen wir es gar nicht erst. Hammerhaischulen, Weißspitzenriffhaie, Schwarzspitzenhaie, Marmorrochen, Walhaie, Adlerrochen, Mobularochen, Mantarochen, Schildkröten, riesige Thunfische, Segelfische und Wahoos sind hier bei fast jedem Tauchgang anzutreffen.

 

Technische Details Argo

 

Typ:

Stahlschiff

Länge:

39 m

Breite:

8 m

Tiefgang:

3,80 Meter

Verdrängung:

205 Tonnen

Bugstrahlruder:

360 Bugstrahlruder (Perkins T6 240 HP)

Motoren:

CAT D398TA; 634 kW (850 PS) bei 1225 U / min

Hydraulikaggregat:

GM 12-71 (350 PS)

Reisegeschwindigkeit:

10 Knoten

Max. Geschwindigkeit:

11 Knoten

Reichweite:

4.000 Seemeilen

Autark:

20 Tage

Beiboote:

3

Generatoren:

2 CAT 3304 PCNA (75 kW und 65 kW), 208 V Wechselstrom,

3-Phasen-Generatoren, 1 tragbarer Generator 5 kW

Kraftstofftank:

15.000 US-Gallonen (78 Tonnen)

Wassertank:

11.000 US-Gallonen

Sicherheit:

Zwei 25-Personen-Rettungsflöße. Komplette Sicherheitsausrüstung für Boot, Crew und Passagiere. Feuerlöschsystem im gesamten Schiff. Umfangreiche Erste-Hilfe-Ausrüstung. 20 persönliche Taucherlokalisierungssysteme.

Tauchkompressoren:

LP 280 Nitrox-Membransystem 2 Bauer HP-Kompressoren H13-E3

Tauchflaschen:

30 Tanks a 10 Liter Aluminium 12 Liter Stahltanks (Voranmeldungen erforderlich)

Technisches Tauchen:

Sauerstoff-, Nitrox- und Rebreather-Service. Gäste müssen ihre eigenen Rebreather mitbringen

Elektronik:

Navigation: 3 GPS (Global Positioning Systems) 2 Radar (48 Meilen) 2 Aufnahmefathometer Richtungsmesser SIMRAD Autopilot

Kommunikation: 2 UKW-Funkgeräte 3 UKW-Handfunkgeräte SSB-Funkgerät (SEA 222) Multi-System-Fernseher, CD-Stereoanlage und DVD-Player. Multimedia-Desktop-Computer Starlit-Telefon

Sonstiges:

DEEP SEE SUBMERSIBLE: Für 3 Personen, 1500 ft Tauchmotor, ABS-zertifiziert und mit Schilling Orion Manipulator / Roboterarm zertifiziert.

DECK-MASCHINEN: Kran: 15 Tonnen, Teleskop-Marinekran mit einer Reichweite von 50 ft. Stern A-Frame: 10 Tonnen, 5 x 1000 lb. Hydraulische Winden Ankerwinde: 5000 lb.-Zugwinde mit 800 ft. 7/8 Seilzug.

 

 

Preis Argo

pro Person ab

 € 4.820,-

 

10 Nächte in der halben Doppelkabine

Vollpension inkl. alkoholfreie Getränke und Bier

3-4 Tauchgänge an 7 Tagen vor Ort inkl. Flasche, Blei und Nitrox

Transfers ab ausgewählten Hotels in San Jose

 

 

Flug ab/bis Deutschland nicht inklusive, diesen buchen wir gerne hinzu!

 

Preis gültig für folgende Touren: 10.02.19 – 20.02.19 / 1.11.19 – 11.11.19 / 27.11.19 – 07.12.19 / 10.12.19 – 20.12.19 / 23.12.19 – 02.01.20

 

Weitere Touren und Preise 2019, pro Person:

03.04.19 – 13.04.19: Ab 5.710 €
16.04.19 – 26.04.19: Ab 5.270 €
29.04.19 – 09.05.19: Ab 6.250 €
13.05.19 – 23.05.19: Ab 5.710 €
26.05.19 – 05.06.19: Ab 5.710 €
08.06.19 – 18.06.19: Ab 5.710 €
21.06.19 – 01.07.19: Ab 5.710 €
04.07.19 – 14.07.19: Ab 5.710 €
17.07.19-27.007.19: Ab 5.710 €
31.07.19 - 10.08.19: Ab 5.710 €
13.08.19 – 23.08.19: Ab 5.710 €
26.08.19 - 05.09.19: Ab 5.710 €
08.09.19 – 18.09.19: Ab 5.710 €
18.10.19 – 28.10.19: Ab 5.710 €
14.11.19 – 25.11.19 – 11 Nächte! : Ab 5.360 €

 

Extrakosten (Stand November 2018): Nationalpark-Gebühren Cocos Island: 10 Tage Tour: 440 € pro Person, 11 Tage Tour: 500 € pro Person

 

Preise DeepSee U-Boot:
Tauchfahrt bis 80 m: 1.298 € pro Person.
Tauchfahrt bis 305 m: 1.655 € pro Person

 

Zusätzliche Kosten zahlbar vor Ort (Stand November 2018):

Trinkgelderwartung bei Zufriedenheit: 5-10 % des Reisepreises

Die Undersea Hunter Gruppe behält sich vor einen Treibstoffzuschlag in Höhe von 200 USD pro Person zu verlangen, falls der Ölpreis in Costa Rica wieder stark ansteigen sollte. Der Zuschlag wird erhoben, wenn der Dieselpreis 1 USD pro Liter oder höher ist. In diesem Fall werden die Gäste 75 Tage vor Abfahrt informiert; der Dieselzuschlag wird dann an Bord erhoben.

 

Für Gruppenanfragen und -Preise kontaktieren Sie uns bitte direkt.

 

Für die Kreuzfahrten gelten besondere Zahlungs- und Stornobedingungen.

 

Die Preise unterliegen den aktuellen Wechselkursen und können sich ggf. ändern.

 

Bildmaterial: © Untersea Hunter Group, Nadine Dubois

Jetzt buchen!