Sudan reef

Sudan

Region: Afrika
Fläche: 2.505.810 qkm.
Hauptstadt: Khartoum.
Währung: sudanesischer Dinar
Sprache: Amtssprache ist Sudanesisches Arabisch, daneben afrikanische Sprachen und Englisch als Bildungssprache.
Einwohner: 2.090.000 (2006).
Zeitverschiebung: MEZ + 1. Keine Sommer-/Winterzeitumstellung in Sudan.
Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter +1 Std. und im Sommer 0 Std.

Ausführliche und aktuelle Informationen gibt es hier: Sudan

Geld

Währungseinheit: 1 Sudanesischer Dinar = 10 Sudanesische Pfund; 1 Sudanesischer Pfund = 100 Piaster. Währungskürzel: sD, SDD (ISO-Code); Sd, SDP (ISO-Code). Banknoten gibt es im Wert von 1.000, 100, 50, 25, 10 und 5 sD. Münzen in den Nennbeträgen 100, 50, 10, 5 und 2 Piaster. Es sind auch einige Gedenkmünzen im Umlauf.

Die Strafen für Geldwechsel auf dem Schwarzmarkt sind hoch. Geld sollte nur bei offiziellen Wechselstuben eingetauscht und Quittungen aufbewahrt werden

Kreditkarten: Diners Club, MasterCard und Eurocard werden begrenzt angenommen. Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

Reiseschecks: Werden nur beschränkt angenommen.

Tauchen & Tauchkreuzfahrten

Eine der Hauptattraktionen des Sudan, das Rote Meer, zeichnet sich durch klares Wasser sowie zauberhafte Unterwasserparks und Korallenriffe aus.

Erforderliche Ausrüstung und Erfahrung für Teilnehmer einer Tauchkreuzfahrt:

Alle Teilnehmer an einer Tauchkreuzfahrt sollten mindestens 50 Tauchgänge haben, und der letzte Tauchgang davon sollte nicht länger als 1 Jahr zurückliegen. Es bleibt dem Guide freigestellt, Gästen die diese Vorraussetzungen nicht erfüllen oder über unzureichende Taucherfahrung verfügen an bestimmten Plätzen ( Strömung, Tiefe etc. ) das Tauchen zu untersagen. Es kann dadurch auch zu einer Einschränkung bei den angelaufenen Tauchplätzen / Routing kommen.

Auf den meisten Schiffen gilt eine maximale Tauchtiefe von 30m. Deko-Tauchgänge sind verboten. Tauchen Sie innerhalb Ihrer persönlichen Grenze und Ihrem Brevet entsprechend.
Im Sudan gibt es keine Dekompressionskammer. Die nächsten Dekompressionskammern befinden sich in Marsa Alam, Ägypten oder Jeddah, Saudi-Arabien. Es ist nahezu unmöglich, diese in kurzer Zeit zu erreichen.

Wissenswertes:
Im Tauchgepäck dürfen nicht fehlen:

- Logbuch
- Brevet
- Ärztliche Tauchtauglichkeits-Bescheinigung, welche nicht älter als 2 Jahre sein sollte. Für Tauchkurse darf das Attest max. 1 Jahr alt sein.
- Wichtige Ersatzteile wie Maskenband, Flossenband, Mundstück für 2 Stufe etc. sollten Sie selbst dabei haben, da es in Port Sudan weder einen Tauchshop noch Leihausrüstung gibt.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Visum bei Ankunft für 30 Tage Aufenthalt. Notwendig sind: Bei Einreise mind. noch 6 Monate gültiger Reisepass, Unterkunftsnachweis (Pauschalarrangement, Hotelgutscheine bzw. sonstige Unterkunftsbestätigung für Individualreisende), Rück- oder Weiterreisetickets, ausreichende Geldmittel/Kreditkarte. Das Visum ist allgemein erforderlich, ausgenommen sind Staatsangehörige von Ägypten, Libyen, Malaysia und von Syrien (mit Wohnsitz in Syrien) für Aufenthalte von bis zu 1 Monat.

Die sudanesische Regierung verweigert Staatsbürgern von Israel sowie Inhabern von Reisepässen mit israelischen Sichtvermerken (gültig oder abgelaufen) die Ein- und Durchreise.

Wichtige Adressen

Botschaft der Republik Sudan
Kurfürstendamm 151, D-10709 Berlin
Tel: (030) 890 69 80. Fax: (030) 89 06 98 23.
Internet: www.sudan-embassy.de
Mo-Fr 09.00-16.00 Uhr.

Ministry of Environment and Tourism
Postanschrift: PO Box 300, SD-Khartoum
Tel: (011) 46 26 04. Fax: (011) 47 14 37.
Internet: www.sudan.net