Bahamas Master

Bahamas Master

Bahamas Master

Bahamas Master

Bahamas Master

Bahamas Master

Bahamas Master - Worldwide Dive and Sail - Bahamas

Die Bahamas Master wird ab 2018 die Master-Flotte des renommierten Tauchsafari-Anbieters Worldwide Dive and Sail erweitern. Neben spektakulärem Hai-Tauchen bieten die Bahamas, bestehend aus 700 Inseln und Cays, abwechslungsreiche Tauchplätze wie Blue Holes, Höhlen und Wrackspots. Als drittgrößtes Barriere-Riff unserer Erde erstreckt sich das Riffsystem auf mehr als 470.000 Quadratkilometern.

Das Schiff

Die Bahamas Master hat bisher die Gewässer von Panama durchkreuzt und fährt ab 2018 für die Master-Flotte auf den Bahamas. Das 35 m lange Stahlschiff bietet neben den acht Kabinen für 16 Taucher verschiedene Aufenthaltsmöglichkeiten auf dem Haupt- und Oberdeck. Die Indoor-Lounge am Bug des Hauptdecks ist mit Sitzgelegenheiten und Sofas, sowie einer TV-/DVD-Anlage ausgestattet. Der großzügige Essbereich samt überdachter Outdoor-Bar befindet sich auf dem Oberdeck. Hier lädt auch das Sonnendeck zum Entspannen zwischen den Tauchgängen ein. Gerne können Sie auch dem Kapitän auf der Schiffsbrücke einen Besuch abstatten und den traumhaften Ausblick von dort genießen. Die Stromversorgung an Bord beträgt 110 Volt, US-Steckdosen (Adapter vorhanden).

Unterkunft/Kabinen

Die Bahamas Master verfügt über acht Kabinen für 16 Gäste. Sie teilen sich auf in vier Standard-Kabinen, welche sich zwei Badezimmer mit Warmwasserduschen teilen, zwei Premier-Twin-Kabinen mit privatem Bad, und zwei Master-Kabinen mit Doppelbetten und eigenem Badezimmer im vorderen Bereich des Oberdecks. Alle Kabinen sind individuell klimatisierbar und sind mit Panorama-Fenstern, die für reichlich Licht und traumhafte Ausblicke sorgen, ausgestattet.

Verpflegung

Im Rahmen der Vollpension werden täglich drei Mahlzeiten in Buffetform plus Snacks serviert. Die Verpflegung auf der Bahamas Master ist abwechslungsreich und reichhaltig und erfüllt den gewohnt hohen Standard der Siren- und Master-Flotten. Vor dem ersten Tauchgang wird ein kleines Frühstück angeboten, bevor nach der Rückkehr das große Frühstück serviert wird. Kaffee und Schwarz- und Kräutertee sind jederzeit kostenfrei erhältlich, ebenso Softdrinks und Säfte. Bier und Wein sind vorhanden, kosten jedoch extra (ein Bier liegt z.B. bei 2 USD).

Tauchbetrieb

Das Tauchdeck befindet sich im Heck des Schiffes und ist sehr funktionell angelegt. Jeder Taucher erhält einen eigenen, festen Platz für seine Tauchausrüstung. Neben den üblichen Einrichtungen, wie Auswaschbecken, Duschen etc., gibt es einen großzügigen Kamera-Arbeitsbereich, an dem die Gäste Ihr Fotoequipment optimal vorbereiten, lagern und pflegen können. Getaucht wird mit 12l Aluminium-Tanks (DIN/INT), Bleigurte und Blei werden ebenfalls kostenfrei für alle Taucher zur Verfügung gestellt. 15 l Flaschen sind gegen Aufpreis verfügbar. Moderne und gut gewartete Leihausrüstung (u.a. der Marke Aqua Lung) ist an Bord vorhanden. Sollten Sie Leihequipment benötigen melden Sie dies bitte vorher an. Das Benutzen eines Tauchcomputers und einer Signalboje ist auf allen Master Liveaboards Schiffen obligatorisch. Eine Tauchunfallversicherung ist ebenfalls notwendig. Nitrox ist an Bord verfügbar und kann von zertifizierten Tauchern gegen Aufpreis genutzt werden. Pro Tauchtag werden bis zu vier Tauchgänge angeboten, wobei der vierte Tauchgang ggf. als Nachttauchgang geplant wird. In sehr flachen Tauchgebieten gibt es oftmals eine „Open Pool Diving Policy“, d.h. sie können innerhalb der vorgegebenen Grenzen ins Wasser springen wann Sie möchten. Während einer 7 Nächte Kreuzfahrt können Sie i.d.R. 18-20 Tauchgänge durchführen, während einer 10 Nächte Kreuzfahrt können Sie bis zu 30 Tauchgänge machen. Die Bahamas Master verfügt über insgesamt drei Beiboote.

Tauchgebiet und Routen

Die angefahrenen Tauchplätze sind sowohl spezielle Hai-Tauchspots an Sandböden als auch „normale“ Rifftauchplätze, die voller Leben sind. Starke Strömungen kommen auf den Bahamas nur selten vor, trotzdem sind die Safaris eher für fortgeschrittene Taucher zu empfehlen. Das tropische Klima vor Ort bietet ganzjährig warme Temperaturen zwischen 25 und 32 Grad. Abends wird es ggf. etwas kühler. Die Wassertemperaturen variieren zwischen 22 Grad im Januar und 28 Grad im August. Den meisten Tauchern reicht ein 3 oder 5 mm Anzug.
Die Bahamas Master fährt insgesamt vier verschiedene Routen, die jeweils in Freeport starten und enden. Zielflughafen ist der Grand Bahama International Airport (FPO). Wir empfehlen, bereits einen Tag vor Start der Kreuzfahrt auf den Bahamas anzukommen, sodass Sie erholt in Ihr Tauchabenteuer starten können. In der Regel legt die Bahamas Master um 13:00 Uhr am Starttermin der Safaris ab und kehrt am letzten Tag gegen 10:00 Uhr zum Hafen zurück.

„Hammerhead and Tiger Shark Experience“, 7 und 10 Nächte Touren

Folgende Tauchplätze werden u.a. angefahren (passende Bedingungen vorausgesetzt): Tiger Beach, Fish Tales, Lighthouse, Sugar Wreck, Bimini Islands.

„The Ultimate Bahamas Experience“, 14 Nächte Safaris

Folgende Tauchplätze werden u.a. angefahren (passende Bedingungen vorausgesetzt): Tiger Beach, Fish Tales, Lighthouse, Sugar Wreck, Pig Beach, Cat Island.

„Dolphin and Tigershark Combo“, 7 Nächte Touren

Folgende Tauchplätze werden u.a. angefahren (passende Bedingungen vorausgesetzt): Tiger Beach, Fish Tales, Lighthouse, Sugar Wreck, White Sands Ridge/Bahama Banks.

„Tiger Shark Experience“, 7 Nächte Safaris

Folgende Tauchplätze werden u.a. angefahren (passende Bedingungen vorausgesetzt): Tiger Beach, Fish Tales, Lighthouse, Sugar Wreck.

Auswahl Tauchplätze

Tiger Beach: Gelegen am Westende von Grand Bahama, gilt der Tiger Beach als herausragender Spot um Tiger- und Zitronenhaie in Tiefen zwischen 6 und 7 Metern zu beobachten. Oftmals werden auch Hammerhaie und Ammenhaie, sowie mit Glück auch Bullenhaie gesichtet. Flache Tauchtiefen, maximale Tiefe rund 12 Meter.
Fish Tales: Sehr guter Hai-Tauchplatz in der Nähe vom Tiger Beach. Chance auf Zitronenhaie, karibische Riffhaie, Ammen- und Tigerhaie. Etwas größere Tauchtiefe als am Tiger Beach.
Lighthouse: Auf der Westseite von Grand Bahama gelegen, trifft man an diesem hervorragenden Haitauchplatz u.a. auf große Hammerhaie, Tiger-, Ammen- und Zitronenhaie. Manchmal ziehen hier auch Bullenhaie vorbei.
Sugar Wreck: Dieses rund 110 m lange Schiffwrack sank vor gut 100 Jahren und beherbergt heute u.a. große Muränen, große Schnapper-Schulen, Oktopusse, Schildkröten und Ammenhaie. Da es relativ flach auf rund 7 Metern liegt, bleit ausreichend Zeit, das Wrack in aller Ruhe zu erkunden.
Pig Beach, Big Major Cay: An diesem weltberühmten Spot können Sie mit Schweinen schnorcheln und schwimmen.
Cat Island: Etwas nördlich von Orange Creek gelegen, ist Cat Island einer der weltweit besten Spots um Weißspitzen-Hochseehaie zu beobachten. Getaucht wird hier im Blauwasser; die Haie halten sich jedoch oft nahe der Wasseroberfläche auf. Neben dem Haitauchen bietet Cat Island aber auch weitere sehr schöne Tauchplätze, u.a. Blue Holes, Walls und Drop-Offs, sowie das spanische Schiffswrack im Süden der Insel.
Bimini Islands: Die Bimini Islands sind die westlichste Inselgruppe der Bahamas und begeistern mit atemberaubenden Unterwasserklippen, die z.T. mehrere hundert Meter steil in die Tiefe abfallen. Insbesondere zwischen Januar und März lassen sich hier große Hammerhaie und Bullenhaie beobachten. Ein Highlight ist außerdem „Bimini Road“ – „ein Teil der versunkenen Stadt Atlantis“. In den Gewässern der Bimini Islands befinden sich auch einige Wracks. Delfin-, Adlerrochen- sowie Sichtungen verschiedenster Haiarten stehen auf der Tagesordnung.
White Sands Ridge/Bahama Banks: Ein absoluter Hotspot zum Schwimmen, Schnorcheln und Freitauchen mit Delfinen!

Zahlungsmittel

An Bord können Sie in USD und Euro zahlen (USD-Preise werden nach aktuellem Kurs umgerechnet).

 

Technische Details Bahamas Master  

Typ:

Stahlschiff

Jungfernfahrt für die Flotte:

2018

Länge:

35 m

Breite:

7,3 m

Motor:

2x Detroit 16V71 1300hp

Geschwindigkeit:

10 Knoten

Generatoren:

3

Wassertank:

1200 Gallons

Anzahl Kabinen:

8

Max. Gäste:

16

Einrichtungen:

Salon mit TV/DVD, Essbereich, Sonnendeck, Außenbar

Elektrizität:

110 Volt, US-Steckdosen, Adapter vorhanden

Klimaanlage:

In jeder Kabine

Beiboote:

3

Crew:

10, davon 2 Tauchguides

Sicherheit:

Erste-Hilfe-Ausrüstung, Notfallsauerstoff, Rettungswesten, 2 Rettungsinseln für jew. 25 Personen, Rettungsringe, 2 x VHF Radios, 1 x SSB5, EPIRB, Rauchmelder, Feuerlöscher. Nächste Druckkammer in Nassau.

 

Preise Bahamas Master

pro Person ab

 € 2.639,-

 

z.B. 7 Nächte "Hammerhead & Tigershark Experience"-Tauchsafari

Unterkunft in der halben Standard-Kabine mit Vollpension

Tauchen inkl. Flasche und Blei

Flughafentransfers

 

 

Flug ab/bis Deutschland nicht inklusive, diesen buchen wir gerne hinzu!

 

Safari-Preise 2018, pro Person:

„Hammerhead and Tiger Shark Experience“, 7 Nächte Touren:
In der halben Standard-Kabine: 2.639 €, in der halben Premier-Kabine: 2.909 €, in der halben Master-Kabine: 3.319 €

„Hammerhead and Tiger Shark Experience“, 10 Nächte Touren:
In der halben Standard-Kabine: 3.729 €, in der halben Premier-Kabine: 4.090 €, in der halben Master-Kabine: 4.369 €

„The Ultimate Bahamas Experience“, 14 Nächte Touren:

In der halben Standard-Kabine: 5.139 €, in der halben Premier-Kabine: 5.639 €, in der halben Master-Kabine: 5.999 €

„Dolphin and Tigershark Combo“, 7 Nächte Touren:

In der halben Standard-Kabine: 2.639 €, in der halben Premier-Kabine: 2.909 €, in der halben Master-Kabine: 3.319 €

„Tiger Shark Experience“, 7 Nächte Touren:

In der halben Standard-Kabine: 2.639 €, in der halben Premier-Kabine: 2.909 €, in der halben Master-Kabine: 3.319 €

 

Zusätzliche Kosten zahlbar vor Ort (Stand Juni 2017, Änderungen vorbehalten):
Marinepark und Hafengebühren 100 USD pro Person
Airport Departure Tax ca. 15-18 BSD/USD pro Person, Trinkgelder.
Nicht obligatorisch: Nitrox-Paket zwischen 100 und 150 USD, Leihausrüstung ca. 40 USD pro Tag, Merchandise-Artikel

 

Die Preise beruhen auf aktuellen Wechselkursen und können sich jederzeit ändern!

 

Jetzt buchen!


Bilder: Copyright Urs Seleger, Jennie Soriano, Worldwide Dive and Sail